Weißrussland 2. Tag - Weiterfahrt nach Bobruisk

Wir packten unsere Koffer, nahmen sie in die Hand und machten uns auf den

Weg zur Rezeption. Dort tauschten wir unser deutsches Geld in die

weißrussische Währung um. Wir ließen unsere Koffer dort und gingen noch

mal aufs Zimmer. Dort telefonierten wir mit dem Telefon, was auf Denise

Nachtisch stand. Wir hatten einen Busfahrer als Gesprächspartner.

Wir fragten ihn, ob er uns in 10 Min. an unseren Hotel abholen könnte. Er sagte:

,, Das ist O.K.. ich komme in neun Min.“ Wir freuten uns und sagten zum

Abschluss: ,, Bis gleich.“ Wir gingen zum Ausgang und nahmen unsere Koffer

an der Rezeption mit. Vor der Tür stand der Busfahrer schon und hupte freundlich.

Wir stiegen ein und er begrüßte uns auf weißrussisch. Wir verstanden leider

nur Bahnhof. Deswegen versuchte Maya es auf Englisch mit ihm. Es klappte.

Nun fuhren wir los. Es war eine schöne Fahrt. Als wir angekommen waren nahmen uns zwei Damen in Empfang. Gleich darauf kamen zwei Männer.

Diese nahmen unsere Koffer mit und die Frauen zeigten uns unser Zimmer.

Dort verließen sie uns. Wir machten nur noch einen kleinen Spaziergang ,weil

es schon 16:00Uhr war.


Danach riefen wir schon wieder einen Busfahrer an. Es klappte dieses mal

auch wieder mit Mayas Englisch. Er holte uns sofort ab, weil er ganz in der

Nähe war. Als wir alle im Bus saßen kam durch einen Mini Lautsprecher:

,,Es geht looooooooooooooooooooooooos !

Als wir im Restaurant Vilivi angekommen waren , baten wir einen Bediener der Kellnerin weiter zu leiten, dass wir bestellen wollten. Sie kam ziemlich zügig an und fragte uns was wir zu Essen wollten. Maya fragte: ,,Do you speak  English?“. Sie sagte drauf hin:,, Yes.“ Also sagte Maya in englisch was wir bestellen wollten. Wir alle wollten Birkensaft trinken. Alle wollten Pelmeni probieren. Das ist ein Gericht was Maultaschen und weißrussischen Ravioli ähnelt.

Aus Zufall hatte Milena das Spiel UNO dabei. Wir fingen sofortan das Spiel zu spielen.

Als wir das Essen bekamen, konnten wir uns vor Neugier nicht zurück halten und stürzten uns auf die Gläser in denen der Birkensaft war.

Es schmeckte eigentlich ganz gut.

 

Denise, Helena, Maya und Milen am 8.1.11 22:23

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(12.1.11 11:02)
euer eintrag war sehr sehr spannend


Nicolaus (12.1.11 11:15)
Cooler eintrag


(12.2.11 19:26)
Ihr seid bstimmt so nett. Ich nenne euch Beispile: gur erklärt nich zu bunt, es war alles spannend und alles gut aufgeschrieben.ich könnte euch sooooooooooo knudeln so gut war es naja, etwas übertrieben. Ihr hattet bestimmt eine gute Ausicht.ich habe keine Fragen denn alles war so gut erklärt. Der geschrieben hat ist bestimmt gut in Rechtschreiben! aber ich weiß natürlich das ihr dort gar nicht wart aber es war trotzdem super! Ich wünschte ich könnte auch mal so was schreiben denn es hat bestimmt Spaß gemacht! Ich wünsche noch einen wundertschönen Tag. Bis bald Milena, Maya, Denise und Helena!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen