Auf nach Island 3. Tag - Eine Disco Nacht


Als wir, Lucie, Alissa und Felicia) aufgewacht sind, hatte Lucie die geniale Idee.,,Wir gehen heute in die Disco!“.,,Ja aber", sagte Felicia, "Wir brauchen noch schicke Abendkleider!“ ,,Stimmt“, erwiderte Alissa.

Wir aßen noch alle 3 ein Brötchen mit geschmolzener Schokolade und ein Glas Wasser für Alissa und Felicia. Für Lucie gab es eine Cola und ein Ei, das der Koch extra in einer heißen Quelle zubereitet hatte.

Danach sind wir schnell in die Stadt gefahren und in den Laden Zara gegangen, der ist in Smaralind, dem größten Einkaufscenter des Landes. Dort haben wir dann unsere Kleider gefunden. Für Lucie gab es ein rotes, glitzerndes, über den Boden ragendes Kleid mit einem wunderschönen Gürteltuch in Türkis und schöne rote Absatz Schuhe, die oben offen sind und mit einem Band zu gemacht sind. Für Felicia gab es ein hell grünes Kleid, mit einem hell blauen Tuch dazu, dass man sich um den Körper herum schwingt. Außerdem gab es noch zwei ebenso hell grüne Stiefel. Für Alissa gab es ein lilafarbenes, glitzerndes, bis zum Boden ragendes Kleid mit einer lila Schleife um den Bauch gebunden, auch ihre Schuhe waren lila und hatten ebenso an der Spitze eine Schleife. Als wir im Hotel waren, war es bereits dunkel. Also machten wir uns schnell für die Disco bereit. Lucie machte sich eine Schweineringelfrisur, Alissa steckte sich die Haare hoch und Felicia ließ die Haare gewellt offen. Jeder zog dazu sein gekauftes Kleid an. Dann gingen wir mit großen Schritten auf die Disco zu. Als wir vor der Disco standen, waren wir ganz aufgeregt. Als wir jedoch drinnen waren, waren wir schon nach kurzer Zeit mitten in der Menge und tanzten. Lucie

tanzte mit Jan, der war ihr neuer Freund, Alissa tanzte mit Alex, der war auch ihr neuer Freund und Felicia tanzte mit Tim, der ebenso der neue Freund

war. Zufall war, dass alle 3 Freunde waren und im selben Hotel wohnten

wie wir. Wir blieben noch bis 3:00 Uhr. Als das Taxi in die Kurve fuhr

fiel Lucie gegen Jan und schlief dort ein. Als wir im Hotel ankamen, weckte Felicia sie, und sagte:,,Wir sind im Hotel angekommen.“ Daraufhin antwortete Lucie schläfrig:,,Ich komme doch schon.“ Wir kamen gerade noch bis ins Zimmer, aber dann fielen wir tot müde ins Bett.

 

Tschüss bis morgen !


8 Kommentare Alissa, Felicia und Lucie am 22.12.10 14:45, kommentieren

Estland - Tag 3 in Tallin leckerer Milchreis

Als wir aufgestanden sind hatten wir großen Hunger. Alicia hatte auf einmal den Kassenbon in der Hand und zeigte Judith, dass auf der Rückseite das Rezept des Milchreises stand. Wir hatten beide die Idee das wir den Milchreis machen. Dazu brauchten wir:


1 Liter Milch

175 Gramm Milchreis

1 Prise Salz

50 Gramm Zucker

1 ganze Mandel

Zimtpulver


Zubereitung:

Die Milch in den Topf geben, mit Salz und Zucker kochen, dann streuten wir den Reis hinein. 30 Minuten kochen, dabei haben wir ihn um- gerührt, damit es nicht anbrennt. Wenn der Reis gar ist, die Mandel hineinfügen und das ganze mit Zimt bestreuen.

Unten stand noch: Wer die Mandel im Milchreis hat, hat im neuem Jahr viel Glück.

Nachher haben wir „Mensch ärgere dich nicht“ gespielt. Judith hatte gewonnen. Alicia
rief: „Oh, schnell wir haben den Milchreis vergessen!" „Hoffentlich ist er nicht angebrannt", sagte Judith schnell. Wir sind in die Küche gerannt, doch es war schon zu spät - der Milchreis war verbrannt. Als wir dann in der Küche waren und den verbrannten Milchreis sahen, mussten wir anfangen zu lachen. Da hatte Alicia eine Idee „Wie wär’s wenn wir noch mal in die Stadt gehen“, sagte Alicia. „Ja“, rief Judith, „Gerne“. Wir zogen uns Kleidung an, die warm hielt.

 

 

Wir fuhren mit einem Bus in die Stadt Tallinn. Wir haben uns eine Pommes gekauft. Schließlich wollten wir nach Hause. Zufällig kam ein Bus, der sofort in die Richtung unseres Ferienhauses fuhr. Wir mussten zwar ein kleines Stück laufen, aber zum Glück konnten wir danach sofort ins Bett fallen.



Gute Nacht wünschen:

Judith und Alicia

3 Kommentare Alicia und Judith am 22.12.10 14:33, kommentieren

EINE KALTE REISE- TAG 3

In der Stadt Vaasa war es ziemlich kalt, so wie immer in Finnland. Doch das war uns egal, denn heute fand das Autorennen statt.

Natürlich hofften wir, dass Mika Häkinnen gewinnt. Er war unser Favourit. Also fuhren wir um 11.30 Uhr los, um auch rechtzeitig da zu sein. Das Rennen hatte schon seit fünf Minuten begonnen. Hoffentlich hatten wir Mika Hänniken noch nicht verpasst. Nein, wir hatten Glück. Da kam er. In einem blauen Rennauto.

Er musste 11 Runden fahren. Die letzte Runde hatte gerade begonnen. Er war dritter, zweiter, erster - ja, er hat gewonnen! Nun verteilte er auf dem Parkplatz Autogramm-karten.Wir waren noch sehr
weit hinten. Nach einer halben Stunde warten, waren wir an der Reihe. Wir bekamen unsere Autogramme.


Der Tag verging wie im Flug .

Tschüss, bis bald !

1 Kommentar Milla und Clara am 22.12.10 14:22, kommentieren

Reise nach Britannien Tag 3 in London

Als wir in London angekommen sind, gingen wir in ein berühmtes Restaurant - es hieß Masala World. Wir aßen finedining mit Roastbeef, Yorkshire Puddings, Roast Potatoes und Gemüse . Das Essen war köstlich. Aber als wir die Rechnung bekamen, fiel Marco fast in Ohnmacht. 170 Pfund!! hat es gekostet. Aber wir hatten nur 110 Pfund dabei. Also hieß es Teller waschen für die Queen. 

Die offizielle Anschrift der englischen Königin, Elisabeth II., ist der Buckingham Palace in London. Für sie ist der Palast Wohnung und Arbeitsplatz zugleich. So erklärt sich vielleicht auch die riesige Anzahl von über 600 Zimmern, die geradezu zum Versteckspiel einladen. Lange Zeit war der Palast nur Gästen vorbehalten. Dies hat sich geändert, denn seit dem 7. August 1993 ist es möglich, einen Teil der Zimmer zu besichtigen. Die Privatgemächer der „Queen“ sind allerdings auch weiterhin tabu. 


 

Eigentlich hat es Spaß gemacht. Schließlich stiegen wir in unseren Bus ein und fuhren in unser Hotel zurück. Als wir ankamen mussten wir ins Bett gehen, weil wir müde waren. Wir schliefen 1 Stunde lang . Danach gab es Abendbrot. Wir haben aber nicht viel gegessen, weil wir uns in London satt gegessen hatten . Aber der Tag war noch lange nicht vorbei. Der Hotelherr feierte seinen 40. Geburtstag. Die Feier ging bis 00:00 Uhr. Danach waren wir fix und fertig. Wir gingen nach einem langen Tag in unser Bett und schliefen.


5 Kommentare Leander, Onur und Marco am 22.12.10 14:06, kommentieren

Reise nach Britannien Tag 3 auf nach London

Als wir am nächsten Morgen aufstanden, haben wir unsere Reise nach London geplant. Das einzige Problem war, dass es geschneit hatte, obwohl es erst Mitte Herbst war. Wir fuhren trotzdem los.

Wir stiegen ein in unseren 2 fachen roten Doppeldeckerbus.

 


Die Fahrt dauerte 3 Stunden. Aber wir haben Frühstück bekommen.


2 Kommentare Leander, Onur und Marco am 22.12.10 14:01, kommentieren

Portugal Tag 2 Lissabon

Am nächsten Morgen haben wir Lissabon erkundet .

Wir sind zur Lissaboner Kathedrale Catedral Sé Patriacal gefahren. Wir haben eine Messe miterlebt das war sehr schön.

Der Berg Ponta do Pico auf der Azoreninsel Pico ist mit 2,351 M,ü,D,M der höchste Berg Portugals und der zweithöchste Vulkan in Europa. Dort möchten wir auch gerne mal hinfahren.

Danach sind wir ins Hotel gefahren. Dort haben wir etwas gegessen. Es gab viele Sachen (z.b Sardellen), deswegen haben wir Pizzen bestellt. Abends sind wir noch in den Pool gegangen, und wir sind dann ins Bett gegangen.

Wir sind heute mit dem Zug 4003 zum Restaurant Casa Chapito gefahren. Dort haben wir den berühmten Fußballspieler Hugo Almeida getroffen. Leonard und Nico haben nach einem Autogramm gefragt . Wir haben ihm dafür unsere Muschel geschenkt.

4 Kommentare Lilli, Emma, Leonard und Nico am 13.12.10 22:24, kommentieren

Auf nach Island - Geysire

Die Geysire auf Island sind Weltwunder der Natur. Die Fontänen der Heißwasserquellen des Stori Geysir und des Strokkur gehören zur Touristen-Route Golden Circle.

Das Wort Geysir kommt aus Island und bedeutet wild strömend. Dort befindet sich auch die Springquelle, die allen Anderen ihren Namen gab, der große Geysir. ...

                   

 

 

 

 

3 Kommentare Alissa, Felicia und Lucie am 13.12.10 21:37, kommentieren