Abreise aus Portugal

An einem frühem Morgen haben wir alle unsere Koffer gepackt,dann haben wir uns getrennt. Nico und Leonard haben sich zwei Tickets gekauft für das Kreuzfahrtschiff. Lilli und Emma haben sich gemütlich in ein Flieger gesetzt . Leonard und Nico machen mit dem Kreuzfahrtschiff in Frankreich eine Pause. Die Stadt wo das Kreuzfahrtschiff eine pause gemacht hat heisst :Bordeaux. Das Schiff fährt in einer Stunde weiter. Lilli und Emma kommen gerade in Köln an. Leonard und Nico haben sich inzwischen zwei Croissants gekauft.Es hat sechs Euro gekostet. Danach haben Nico und Leonard im Zimmer geschlafen. 16 Stunden später sind sie in Bremen angekommen.

Sie sind mit einem Doppeldecker nach Köln gefahren. Dort haben Lilli und Emma auf sie gewartet ,weil wir dann zusammen in das Schokoladenmuseum gegangen sind und dort das Ende unserer Reise gefeiert haben

5 Kommentare Nico Emma Lilli Leonard am 12.1.11 11:08, kommentieren

Unsere coole Reise - Rückkehr

Heute am (12.01.2011) fahren wir

nach Hause, aber davor gehen wir

etwas Essen im Hotel. Roy hat eine köstliche spanische Erfindung: Paella

bestellt und Pascal hat sich eine leckere Currywurst bestellt. Als wir fertig waren, sind wir schnell zum Flughafen gefahren.

Als wir im Flugzeug waren, ging alles wie im Flug. Am Nachmittag waren wir schon wieder zuhause. Mit dem Taxi sind wir


zu unseren Eltern gefahren. Wir haben uns alle gefreut uns wiederzusehen. Wir haben unseren Eltern von unserer Reise erzählt. Es war sehr, sehr schön. Pascal sagte noch, dass er gerne noch einmal nach Spanien fahren will. Roy fährt mit Devrim nächstes Jahr auf jeden Fall noch einmal dorthin.


5 Kommentare roy,devrim,pascal am 12.1.11 10:58, kommentieren

3. Tag in Italien (Rom)

 

3 Tag in Italien (Rom)


,,Wir gehen heute zum Kolosseum!“ rief Cosima laut .,,Oh wie toll.“sagte

Melin aufgeregt.,,Das ist das absoluten Erlebnis!“ruft Nina sehr laut.

 Wir besorgten uns ein Taxi, aber das war in Italien sehr teuer . Wir fuhren hin und lasen in deutsch diesen Zettel:

 

Kolosseum Rom (Colosseum)

Das Kolosseum ist unbestritten das berühmteste Amphitheater des antiken Roms, wohl sogar der ganzen Antike. Der Kaiser Vespasian (Nachfolger von Nero) liess es 72 n.Chr. bauen. Selber erlebte er die Vollendung aber nicht mehr. Sein Sohn Titus brachte den Bau im Jahre 80 zu Ende. Angeblich soll das Colosseum mit hunderttägigen Spielen eröffnet worden sein (selbstverständlich u.a. mit Gladiatorenkämpfen).

 


 

Als wir diesen Zettel lasen, gingen wir

rein. Wir guckten uns an wieviel das kostete. ,,56 Euro pro person!“,schrie Cosima laut.,,Reg dich ab Coco, wir werden das Geld schon zusammen kriegen.“, sagt Melin.,,Nein das werden wir nicht“, sagten Cosima und Nina.,,Wir gehen zum Hotel zurück und bauen einen Limonaden-stand auf, damit gewinnen wir Geld.,,

Es war sehr heiß deswegen

haben auch viele Leute eine Limonade bezahlt . Es wurde schon dunkel also gingen wir schlafen.

 

2 Kommentare Melin, Nina und Cosima am 12.1.11 10:23, kommentieren

Weißrussland 2. Tag - Weiterfahrt nach Bobruisk

Wir packten unsere Koffer, nahmen sie in die Hand und machten uns auf den

Weg zur Rezeption. Dort tauschten wir unser deutsches Geld in die

weißrussische Währung um. Wir ließen unsere Koffer dort und gingen noch

mal aufs Zimmer. Dort telefonierten wir mit dem Telefon, was auf Denise

Nachtisch stand. Wir hatten einen Busfahrer als Gesprächspartner.

Wir fragten ihn, ob er uns in 10 Min. an unseren Hotel abholen könnte. Er sagte:

,, Das ist O.K.. ich komme in neun Min.“ Wir freuten uns und sagten zum

Abschluss: ,, Bis gleich.“ Wir gingen zum Ausgang und nahmen unsere Koffer

an der Rezeption mit. Vor der Tür stand der Busfahrer schon und hupte freundlich.

Wir stiegen ein und er begrüßte uns auf weißrussisch. Wir verstanden leider

nur Bahnhof. Deswegen versuchte Maya es auf Englisch mit ihm. Es klappte.

Nun fuhren wir los. Es war eine schöne Fahrt. Als wir angekommen waren nahmen uns zwei Damen in Empfang. Gleich darauf kamen zwei Männer.

Diese nahmen unsere Koffer mit und die Frauen zeigten uns unser Zimmer.

Dort verließen sie uns. Wir machten nur noch einen kleinen Spaziergang ,weil

es schon 16:00Uhr war.


Danach riefen wir schon wieder einen Busfahrer an. Es klappte dieses mal

auch wieder mit Mayas Englisch. Er holte uns sofort ab, weil er ganz in der

Nähe war. Als wir alle im Bus saßen kam durch einen Mini Lautsprecher:

,,Es geht looooooooooooooooooooooooos !

Als wir im Restaurant Vilivi angekommen waren , baten wir einen Bediener der Kellnerin weiter zu leiten, dass wir bestellen wollten. Sie kam ziemlich zügig an und fragte uns was wir zu Essen wollten. Maya fragte: ,,Do you speak  English?“. Sie sagte drauf hin:,, Yes.“ Also sagte Maya in englisch was wir bestellen wollten. Wir alle wollten Birkensaft trinken. Alle wollten Pelmeni probieren. Das ist ein Gericht was Maultaschen und weißrussischen Ravioli ähnelt.

Aus Zufall hatte Milena das Spiel UNO dabei. Wir fingen sofortan das Spiel zu spielen.

Als wir das Essen bekamen, konnten wir uns vor Neugier nicht zurück halten und stürzten uns auf die Gläser in denen der Birkensaft war.

Es schmeckte eigentlich ganz gut.

 

4 Kommentare Denise, Helena, Maya und Milen am 8.1.11 22:23, kommentieren

EINE KALTE REISE - im Schnee

 


 

 

 

 

 

 

 

2 Kommentare Milla und Clara am 6.1.11 23:32, kommentieren

Erste Reise nach Spanien Tag 3 - Barcelona

Wir sind noch eine Nacht in einem Hotel in Barcelona geblieben, denn heute möchten wir in Barcelona noch eine ganz bekannte Sehenswürdigkeit besuchen:

Die Sagrada Família ist eine römisch-katholische Basilika in Barcelona. Der Bau der von Antoni Gaudí entworfenen Kirche ist bis heute unvollendet. Er wurde 1882 begonnen und soll erst 2026 abgeschlossen sein.

Am 7. November 2010 weihte Papst Benedikt XVI die Kirche und erhob sie zugleich zur päpstlichen Basilica Minor.

Das Gotteshaus liegt nördlich der Altstadt im Stadtteil Eixample.

Uns ,Pascal,Roy und Devrim hat die Kirche sehr, sehr gut gefallen.Wir waren auch bei einer Messe dabei.

Als es Abend wurde mussten wir zum Hotel ins Bett.Und wir sind sofort eingeschlafen.

1 Kommentar Roy, Pascal und Devrim am 22.12.10 15:15, kommentieren

Portugal Tag 3 zur Algarve

Wir haben erfahren das Portugal einer der ältesten Staaten ist. Von hier aus starteten die großen Eroberer vor 500 Jahren ihre Entdeckungsreisen nach Afrika und Südamerika.


Später sind wir zur Algarve geflogen. Es ist ein Gebiet an der Südküste mit hohen Felsen und schönen Stränden - sehr schön. Es war sooo schön, dass wir in einem Hotel geblieben sind. Am Abend haben wir einen Gruselfilm geguckt.

Nico und Leonard beim Schwimmen im Hotelpool. Im Hintergrund die Steilküsten der Algarve.


4 Kommentare Lilli, Emma, Leonard und Nico am 22.12.10 15:07, kommentieren